Die Wahrheit über Bauchmuskeln Archives

Die Wahrheit über Bauchmuskeln – Ein eBook von Mike Geary

Die Wahrheit über Bauchmuskeln von Mike Geary

Bei Die Wahrheit über Bauchmuskeln von dem zertifizierten Ernährungsspezialisten und zertifizierten Personal Trainer Mike Geary handelt es sich um die deutsche Überseztung des amerikanischen Verkaufsschlagers „Truth About Abs“, welcher Das Nummer 1 Bauchmuskel Programm im Internet (basierend auf Rangliste des Anbieters Clickbank.com, der mehrere 1000e Produkte vertreibt) ist. Der Ratgeber liegt in mehreren Sprachen vor und hat 200.000 Leser in über 150 Ländern.

Auf seiner Webseite bietet Mike Geary nicht nur seinen Ratgeber Die Wahrheit über Bauchmuskeln an, sondern gibt in Form von Artikeln und Tipps auch wertvolle Informationen zum Thema kostenlos weiter. Durch diese Transparenz kann man sich schon vor dem Kauf des Ratgebers ein Bild machen.

Aufgrund der außerordentlich hohen Qualität seines Ratgebers, kann sich Mike erlauben seinen Kunden eine bedingungslose Rückzahlung des vollen Kaufpreises über einen Zeitraum von ganzen 60 Tagen zu garantieren, falls sein Ratgeber nicht den Vorstellungen entspricht. Wer die Tipps und Ratschläge aus Die Wahrheit über Bauchmuskeln auch in die Praxis umsetzt, wird diese eh nicht benötigen, da sich die ersten Erfolge in diesem Zeitraum längst eingestellt haben. Dies wird auch durch massig vorhandene Zitate zufriedener Kunden auf seiner Seite belegt.

Zum Inhalt des 140 Seiten starken Ratgebers Die Wahrheit über Bauchmuskeln:

Die 5 Fakten, die Sie verstehen müssen, damit Sie Ihr Bauchfett verlieren und einen schlanken, flachen Bauch oder ein Six Pack bekommen:

  1. Viele so genannte „gesunde Lebensmittel“ sind in Wahrheit gut getarnte minderwertige Lebensmittel, die sogar zu mehr Bauchfett führen …die Diätindustrie gaukelt den Konsumenten etwas vor, um mehr Geld zu verdienen.
  2. Bauchmuskulatur-Übungen wie z.B. Crunches, Situps, Bauchmuskelübungen und -maschinen zur Stärkung der Bauchmuskulatur sind die am WENIGSTEN effektiven Methoden, um einen flachen und straffen Bauch mit definierter Bauchmuskulatur zu bekommen. Wir haben herausgefunden, welche Art von Übungen wirklich in kurzer Zeit zum Erfolg führen.
  3. Langweilige, sich ständig wiederholende Übungen regelmässig durchzuführen, ist mit Bestimmtheit NICHT die beste Lösung, um Bauchfett zu verlieren und eine definierte Bauchmuskulatur zu erhalten. Ich werde Ihnen die einzigartigen, abwechslungsreichen Trainingseinheiten im Detail erklären, die ein 10x besseres Resultat erzielen als sämtliche oben genannten Übungen.
  4. Sie müssen Ihr Geld nicht für unnütze und teure „ Fettverbrenner- Pillen“ oder andere betrügerische Präparate ausgeben. Ich werde Ihnen genau erklären, wie Sie natürliche Ernährung erfolgreich dazu nutzen können.
  5. Bauchmuskulaturgeräte jeglicher Art, wie in der der Werbung gezeigt…, sie alle sind nur reine Geld- und Zeitverschwendung. Widerstehen Sie der irreführenden Werbung. Die muskulösen Körper der Fitnessmodels aus der Werbung sind ganz sicher nicht das Resultat von irgendwelchen neumodischen Bauchmuskulaturgeräten. Diese perfekten Körper sind das Ergebnis von harten Trainingsübungen und Ernährungsstrategien. Abermals, Sie werden in diesem Bericht einige der grössten Geheimnisse dieser Fitnessmodelle lernen. Nämlich genau das, was auch wirklich funktioniert!
  • Der Hauptfokus des Programms sind NICHT Bauchübungen… Und, besser noch, dieses Programm erbringt durchwegs BESSERE Ergebnisse, ohne sich nur auf Bauchübungen zu fokussieren.
  • Dieses Programm verwendet kein Ihnen bekanntes langweiliges und monotones Ausdauertraining.
  • Dieses Programm dreht sich nicht um das Einnehmen von Nahrungsergänzungsmitteln oder “Schlankmacher-Pillen”
  • Bei diesem Programm dreht es sich nicht um irgendwelche speziellen „Bauchmuskel-Geräte“ oder „Bauchweg-Maschinen“
  • Dieses Programm beinhaltet keine faden oder „Trend“ Diäten aus Klatschheften.

Verschwenden Sie kein Geld mehr für “Wunderpillen” oder Bauchmuskelgeräte:

Sparen Sie sich diese Ausgaben! Sie erhalten das Die Wahrheit über Bauchmuskeln – Programm für weniger als die Hälfte, die eine Monatsdosis dieser unnützer Wunderpillen kosten würde, die Ihnen einen Gewichtsverlust von 25 kg pro Monat nur in Aussicht stellen. Das ist nicht nur gefährlich, sondern auch kompletter Unsinn! Mit diesem Programm können Sie eine Menge Geld sparen und brauchen niemals mehr diese Müllprodukte kaufen.

Gesundes, natürliches und köstliches Essen ist die ganze Ernährung, die Sie benötigen, um Fett abzubauen und Ihren Körper für ein langes gesundes Leben zu straffen. Hören Sie damit auf, hunderte oder gar tausende von Euros Jahr für Jahr für irgendwelche fragwürdige Präparate oder Pillen auszugeben. Machen Sie jetzt eine kleine Investition und entdecken Sie die Wahrheit, wie Sie auf natürliche Weise Körperfett verlieren können.

Jede Menge weitere Informationen und eine Bestellmöglichkeit gibt es auf der offiziellen Seite von Die Wahrheit über Bauchmuskeln

relevante Themen zu diesem Eintrag:


Wie Du Bauchmuskeln aufbauen kannst:

Bauchmuskeln aufbauenAls Mann musst Du erreichen, dass der Fettanteil in Deinem Körper bei ca. 10 % liegt. Für eine Frau liegt er etwas darüber, bei ungefähr 16 – 18 %. Dann werden Deine Bauchmuskeln, und auch das so begehrte Sixpack, ganz von selbst sichtbar.

Es wird Dich sehr erstaunen, aber es ist tatsächlich so: Kein spezielles Training ist das beste Training. Denn jedes Training, das ja immer eine immense Anstrengung bedeutet, bringt deinen Körper nur dazu noch mehr Fett anzusammeln. Die nächste unglaubliche Wahrheit ist, dass die meisten Lebensmittel, die uns heute von den Medien als so immens gesund angepriesen werden, ebenfalls nicht den erwünschten Effekt bringen. Es ist leider die traurige Wahrheit, dass zum Beispiel Brot und Backwaren aus dem ach so gesunden Vollkorn und alle heutzutage angesagten Soja Produkte nur noch mehr Fett in Deinem Körper produzieren.

Was Du wirklich brauchst, um Deine Bauchmuskeln aufzubauen, ist in erster Linie die richtige mentale Einstellung. Diese wird Dir mit der Zeit sehr hilfreich zur Seite stehen, wenn es gilt völlig intuitiv die richtige Ernährung und ein sinnvolles und Zeit sparendes Fitnesstraining zu finden, das wirklich zu Dir passt.

Ernährung und Training: Diese beiden Dinge müssen stimmen, zueinander und vor allem zu Dir passen, weil sie zu Deiner Lebenseinstellung gehören müssen. Solltest Du ein träger Couch Potato sein, wirst Du niemals in der Lage sein zum Beispiel ausschließlich mit Pillen so viel Fett los zu werden, dass Deine Baumuskeln sichtbar werden.

Beginne vielleicht einmal damit, dass Du möglichst naturbelassene Bio Produkte, besonders viel Gemüse, zu Dir nimmst. Gegen die unstillbare Lust auf Süßes hilft Obst sehr gut.
Ein guter Beginn Deines Trainings wäre zum Beispiel, wenn Du in nur drei bis vier Intervallen täglich Körpergewichtübungen und Übungen mit freien Gewichten
kombinierst. Diese Kombinationen sind immer sehr wichtig, da sie Deinen Körper ganzheitlich beanspruchen.

Jede Menge weitere Informationen zum Thema Bauchmuskeln aufbauen findest Du in dem Ratgeber Die Wahrheit über Bauchmuskeln

relevante Themen zu diesem Eintrag:


2 Lebensmittel, die Sie NIEMALS essen sollten, und 2 andere, die Sie vermeiden sollten

Ein Artikel von Mike Geary  (Autor von “Die Wahrheit über Bauchmuskeln“):

Heute stelle ich Ihnen 2 Lebensmittel/Getränke vor, die Sie keinesfalls zu sich nehmen sollten.

Bei 2 weiteren Lebensmitteln empfehle ich Ihnen, nur selten und dann auch nur wenig davon essen.

1. veredeltes Soja

Obwohl Soja von der multimillionen Dollar reichen Soja-Industrie intensiv als „gesundes Lebensmittel“ beworben wird, birgt es mehr Nachteile als Nutzen. Sojamilch, isoliertes Sojaprotein und Tofu würde ich wirklich als „nicht empfehlenswert“ bezeichnen.

Von den übermässig östrogenhaltigen Mischungen in den verarbeiteten Sojaprodukten will ich erst gar nicht anfangen… falls Sie Ihr Bauchfett vermehren wollen, essen Sie nur weiterhin diese ganzen Sojaprodukte!

Einige wenige unverarbeitete Sojaprodukte, wie z.B. Edamame sind gar kein Problem. Vor allem nicht, wenn sie auch noch biologisch angebaut wurden. Auch kleinere Mengen des fermentierten Sojas wie Tempe, Natto und Miso sind in Ordnung. Die Fermentierung reduziert Anti-Nährstoffe im Soja). Versuchen Sie aber, die meisten anderen Sojaarten zu reduzieren bzw. zu eliminieren… damit ist auch Sojabohnenöl gemeint, das in nahezu allen verarbeiteten Lebensmitteln wie den kommerziell verwendeten Salatdressings etc. zu finden ist. Natürlich heisst dies auch, Sojaproteine zu vermeiden!

2. Weizen

Die meisten Menschen realisieren es gar nicht, aber ein grosser % Teil der Bevölkerung reagiert bis zu einem gewissen Grad mit einer Unverträglichkeit auf Weizenprodukte… insbesondere auf den hohen Glutengehalt des Weizens. Viele Menschen leiden nicht unbedingt an einer Zöliakie (hier muss man komplett Weizen
vermeiden), aber einige Menschen würden sich bestimmt wohler fühlen und eine Verbesserung Ihrer Gesundheit und Ihres Körperfettes bemerken, wenn
sie Weizen für einige Wochen aus Ihrer Ernährung streichen würden. Probieren Sie es einmal eine Zeitlang aus und beobachten Sie, wie Sie sich fühlen, Ihr Aussehen und Ihre Werte.

Mir ist durchaus bewusst, wie schwierig es ist, Weizen komplett wegzulassen. Vor allem, da die westliche Ernährung viel auf Weizen basiert. Wenn Sie sich aber erst einmal daran gewöhnt haben, weizenfrei zu essen, werden Sie merken, wie einfach diese Ernährung zu Hause ist. Auswärts weizenfrei zu essen, ist eine andere Sache.

Ich selbst habe meine komplette Ernährung umgestellt. Zu Hause esse ich nur noch weizenfreie Lebensmittel. Weizen esse ich nur noch in den Ferien oder wenn ich auswärts Essen gehe.

3. Limonade oder Süssgetränke (inkl. der meisten im Handel angebotenen Fruchtsäfte)

Diese Getränke würde ich niemals trinken! Niemals, nicht einmal an sogenannten „Sündentagen“, in den Ferien oder wenn ich ausgehe. Sie sind so ungesund, dass Sie
sie komplett aus Ihrer Ernährung streichen sollten. Wenn Ihnen Ihr Körper wirklich wichtig ist, gibt es für Sie keinen Grund, Limonade zu trinken. Es ist reiner Zucker und ohne jegliche Nährstoffe. Hinzu kommt noch, dass diese Getränke, die eine hohe Kaloriendichte, aber ohne Nährstoffe sind, Ihren Körper so stimulieren, dass er mehr
Nahrung möchte. Dies, weil Sie Kalorien aufgenommen haben, die dem Körper keinerlei Nährstoffe liefern.

Zudem steigt Ihr Blutzucker schnell nach oben, verursacht hohe Blutzuckerauschläge und eine zusätzliche Gier nach noch mehr Essen. Es erstaunt mich immer wieder, wie viele Leute verzweifelt versuchen, abzunehmen, aber trotzdem Limonade trinken. Glauben Sie mir, Gewicht zu verlieren und Süssgetränke zu konsumieren, passt nicht zusammen.

4. Alle frittierten Lebensmittel (oder alles mit Transfetten)

Man würde meinen, dass mittlerweile die gesamte Menschheit weiß, wie ungesund Transfette sind… es wird allerdings hartnäckig ignoriert und Frittiertes wie Pommes Frittes, Chips, Popcorn und Croissants werden immer noch täglich konsumiert.

Lesen Sie mal eine Studie, in der die biochemischen Reaktionen beschrieben werden, die im Körper ablaufen, wenn man Transfette gegessen hat. Sie werden realisieren, dass es im Grunde genommen Gift ist.

Es ist natürlich kein Gift, das Sie sofort töten wird. Es ist ein Gift, das Entzündungen im Körper verursacht und eine schädliche Wirkung auf die Zellmembranen hat. Ich habe festgestellt, dass Leute, wenn sie Transfette als Gift ansehen, eher realisieren, wie wichtig es ist, diese zu meiden. Dann versuchen sie auch, ihre Kinder vor diesem
Gift zu schützen und verbieten ihnen, frittierte Lebensmittel zu essen (für Kinder ist es besonders wichtig, Transfette zu meiden, da sie die Entwicklung beeinträchtigen können).

Mike Geary, der  Autor von Die Wahrheit über BauchmuskelnIhr Mike Geary
Zertifizierter Ernährungsberater und Zertifizierter Personal Trainer
Webseite von Mike Geary

relevante Themen zu diesem Eintrag:


 Page 1 of 2  1  2 »